Geschäftsführung

Geschäftsführung

Zwei Jahre nach Ausbruch der Bankenkrise bringen die Automobilhersteller immer umweltfreundlichere und bessere Autos auf den Markt, die vollständig elektrische, Range Extender-, Hybrid- und konventionelle Antriebstechnologien aufweisen.

Dies zeigt einmal mehr die Fähigkeit der Branche, sich neu zu erfinden, während sie sich einer der schwersten Rezessionen der letzten Jahrzehnte gegenübersieht. Die Folgen dieser Rezession wirken sich immer noch auf die Nachfrage aus, die immer noch unter dem vorherigen Niveau liegt. Die Rezession beeinflusst auch die sich verändernden weltweiten Wachstumsmuster, wobei es weiterhin Geschäftsmöglichkeiten in Asien und anderen aufstrebenden Märkten gibt.

Das Kerngeschäft von Bosal besteht darin, die Bedürfnisse der OE- und Aftermarkt-Kunden nach Emissionskontrolle durch das Anbieten von „Hot End“- und „Cold End“-Lösungen weltweit zu erfüllen.

Hierzu investieren wir ständig in unsere Wissensbasis und unsere Anlagen, was die Leistung von komplexen Systemen in extremen Umgebungen hinsichtlich Akustik, Dauerhaftigkeit und Emissionen umfasst. Wir testen und nutzen diese Innovationen sowohl für den Automobilsektor als auch für andere Marktsektoren.

Ich bin zuversichtlich, dass Bosal über die Mitarbeiter, die Anlagen, das Wissen und die Erfahrung verfügt, um die Herausforderungen unserer Kunden in der Zukunft zu meistern.

Dr. h.c. Karel Bos (1928)
Non Executive Director

Beim Rückblick auf mein erstes Jahr als Chief Executive Officer der Bosal-Gruppe wird deutlich, dass dieses Unternehmen, ein führender Tier 1-Lieferant für die Automobilbranche, über eine große Stärke aufgrund seiner Unabhängigkeit und seines Status als Familienunternehmen verfügt.

Trotz des schwierigen Wirtschaftsumfelds haben wir weiterhin in Mitarbeiter, Ausrüstung und Prozesstechnologien investiert. Dadurch konnten wir unsere Position als globaler Tier 1-Lieferant, der beim Know-how und der Anwendung der Materialien führend ist, weiter festigen.

Wir haben unser neues unternehmenseigenes Emissionstestlabor für Motoren und Fahrzeuge in Betrieb genommen. Dieses enthält eine einzigartige Kombination von Testgeräten, um die Materialeigenschaften von Stahl bei hohen Temperaturen zu testen. Außerdem haben wir weltweit Joint Ventures durchgeführt und mit der Produktion von Abgassystemen in Brasilien begonnen. Hierbei handelt es sich um einen sehr wichtigen Markt, der inzwischen beim Umsatz für Personenkraftwagen und leichte Nutzfahrzeuge an vierter Stelle liegt und Deutschland diesbezüglich vor kurzem auf dieser Position abgelöst hat.

Wir sind stolz, der weltweit erste Lieferant für einen Plug-in-Hybridantrieb mit Range Extender zu sein, einem Fahrzeugtyp, dem eine große Bedeutung für die Kfz-Branche zukommt. In der Zukunft werden wir unsere globale Präsenz und unsere technische Führungsposition beim Entwurf und der Anwendung von Hot End- und Cold End-Systemen und zugehörigen Produkten weiter ausbauen. Wir wachsen gemeinsam mit großen OEM-Unternehmen in der ganzen Welt und steigern darüber hinaus unsere Marktdurchdringung auf dem After- und Zubehörmarkt durch innovative Produkte und einen beispielhaften Kundensupport.

Aad Goudriaan
Bosal Group Chief Executive Officer